Expositie met Altaar in Altenberge

Wie het zinvol vindt kan bij een bezoek aan onze expositie een kaars ontbranden voor de wereldvrede, waar Mohammed en Jezus elkaar ontmoeten. De expo is nu te zien in Sculptura, marktplatz 5 in Altenberge en loopt  van begin december 2017 tot maart 2018. De expositie zal hierna doorreizen naar Coesfeld.

Naar aanleiding van vragen over het altaar hebben we onderstaande tekst  bij het werk gehangen.

Altar für den Weltfrieden

Wir, den künstlern Sicco Kamphuis und Evelien Nijeboer, machten dieses Altar aus ein inniger Wunsch nach positive Andacht für Religion, und für die wirkliche und mögliche Rolle von Religion in das Weltliche geschehen.

Dieses Altar-kunstwerk ist über Monate von Besinnung entstanden und wir hoffen die gleiche Art von Besinnung in unseren Zuschauern aus zu löschen. Wenn man wirklich über religion nachdenken will kan man nicht darüber hinweg sehen das Religionen schon seit Jahrzehnte auf perfide Weise angewendet werden um weltweit bewaffnete Konflikte an zu hetzen oder aus zu löschen. Wir erhalten Freundschaften – über unsere eigene Art von religiösität hinaus – mit u.a. Moslimische gläubigen und da haben wir verstanden das die Christusfigur eine sehr prominente Rolle in deren Koran einnimmt. Von daher konnten wir uns gut vorstellen das Christus und Mohamet auch im persönlichen Bereich darüber austauschen würden was in die Wüsten der Welt in deren Namen geschieht. Durch diese art von Austausch auf bescheidene Art Sichtbar zu machen, hofften wir die Gedanken den Zuschauern über dieses Thema so sanftmütig wie möglich in eine positive und nachdenkliche Richtung zu lenken.

Denn, die Wirklichkeit ist nicht sanftmütig. Sehr viel Kriegselend wird ausgeschüttet über die Köpfe von Unschuldige Menschen, deren meistens aufrichtiges religiöses Erleben sehr stark geprüft wird. Von daher dass wir die Altarkerzen in Patronen- und Geschüsshülse stecken. Die Hülse sind geordnet wie Familien und Soldatenreihen, und jede hülse steht für ein verlorenes Menschenleben, ein Leben oder ein Tod der auf Sinngebung wartet. Es ist auch ein Symbol – die Tat eine Kerze in eine Patronhülse an zu zünden, bestätigt die Möglichkeit und die Hoffnung dass Licht  aus der Finsternis herauskommen könne. Wenn man wenigstens sich gefühlsmässig verbinden will mit die finstere realität.

Meistens wird beim sprechen über Weltpolitische themen impliziert, dass Religion überhaupt das Problem sei und als solches beseitigt werden sollte.  Wir glauben aber dass der Mensch im tiefsten ein Religiöses wesen ist, bedürftigt nach Verbindung, und dass die Art von dieses tiefste Wesen in jeder Mensch gleich oder sehr stark verwandt ist. Dieser Kern bewahrt das Gute im Menschen. Wir denken dass die lösung für die gesellschaftliche- und politische Weltkonflikte genau darin liegt dass wir alle uns anstrengen um ein jeder individuell, mehr und mehr wirklich religiöse Menschen zu werden. Auch dass einander als solche zu respektieren haben, gerade da wo man nicht unbedingt von gleicher Glaube ist – eigentlich so wie die Figuren im Altar uns das vormachen.

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s

%d bloggers liken dit: